Schaler*in


Schaler*innen arbeiten in Betrieben des Hoch- und Tiefbaus und stellen Schalungen aus Beton und Stahlbeton für den Hoch- und Tiefbau und den Wasserbau her (z. B. Fundamente, Decken, Stiegen oder Pfeiler zur Errichtung von Brücken, Tunnels, Tiefgaragen, Staudämmen, Kanalanlagen etc.). Schalungen sind Formen aus Baustahl, Holz oder Kunststoff, in die Beton gegossen wird. Nach dem Härten des Betons werden die Schalungen entfernt. Die Schaler*innen montieren auch Betonfertigteile wie Wand- und Deckenelemente, Fassadenplatten und Steinstufen. Sie arbeiten unter der Leitung von Vorarbeiter*innen, Polier*innen und Bauleiter*innen mit anderen Fach- und Hilfskräften zusammen.

Informationen zum Beruf

Zugehörige Branchen

© BIC.at