Platzmeister*in (Bau)


Platzmeister*innen arbeiten in Bau- und Bauzubehörbetrieben sowie in Betrieben, in denen Materialien, Baustoffe oder Maschinen im Freien oder in Magazinen gelagert werden (z. B. Sägewerke, Holzbaubetriebe). Sie sorgen für die sachgerechte Lagerung und Ausgabe der Materialien, sie überwachen und koordinieren die Verladearbeiten von oder auf LKWs, Palettenwägen oder Förderbänder und kümmern sich um Dokumente wie Lieferscheine, Frachtpapiere usw. In regelmäßigen Abständen (aber zumindest einmal im Jahr) führen sie Inventuren (Bestandsaufnahmen) durch, dabei berechnen sie Kennziffern wie Lagerumschlag, Materialeinsatz oder Fehlmengen. Weiters teilen sie die Tätigkeiten von Fach- und Hilfskräften wie z. B. Lagerarbeiter*innen, Staplerfahrer*innen ein und hantieren mit Verpackungsmaschinen, Förderbändern, Hubstaplern usw.

Informationen zum Beruf

Zugehörige Branchen

© BIC.at